blog Teamaufbau

Ein Team muss wachsen und entsteht nicht über Nacht.

Der Aufbau von neuen Teams steigert die Performance in Organisationen. Jedes Team durchläuft Phasen, die man nicht überspringen kann.
Joe Schmitt

Die Entwicklung und das Wachstum eines Teams durchlaufen verschiedene Phasen, die das Modell von Bruce Tuckman in den 1960er Jahren aufgriff und definierte. Sein Modell beschreibt die typischen Stadien, die Teams während ihres Entwicklungsprozesses durchlaufen, von der Gründung bis zur produktiven Arbeitsphase. Das Verständnis dieser Phasen ist entscheidend, um die Dynamik von Teams zu optimieren und die Leistungsfähigkeit des Teams zu verbessern. In diesem Artikel werden die Phasen des Teamaufbaus nach Tuckman eingehend betrachtet.

Phase 1: Forming (Formierung)

In der ersten Phase, der Formierungsphase, kommen die Teammitglieder zusammen und lernen sich kennen. Die Mitglieder neigen dazu, höflich und vorsichtig zu sein, während sie die Ziele und Aufgaben des Teams verstehen. Es herrscht oft Unsicherheit bezüglich der Rollen und Verantwortlichkeiten jedes Mitglieds. Teammitglieder suchen nach Orientierung und Anleitung von Teamleitern, um ihre Positionen im Team zu finden.

Phase 2: Storming (Auseinandersetzung)

In der zweiten Phase, der Auseinandersetzungsphase, beginnen die Teammitglieder, ihre individuellen Persönlichkeiten und Arbeitsstile zu zeigen. Konflikte können entstehen, da unterschiedliche Meinungen und Ideen aufeinanderprallen. Es ist üblich, dass Machtspiele und Meinungsverschiedenheiten auftreten, während das Team versucht, seine Ziele zu klären und seine Rolle zu definieren. Diese Phase kann zu Spannungen und Unruhe im Team führen.

Phase 3: Norming (Normierung)

In der dritten Phase, der Normierungsphase, beginnen die Teammitglieder, sich miteinander zu versöhnen und eine gemeinsame Identität und einen gemeinsamen Zweck zu entwickeln. Es entstehen klare Normen und Regeln für die Zusammenarbeit, und das Vertrauen unter den Teammitgliedern wächst. Die Teamleistung verbessert sich, da das Team effektiver kommuniziert und konfliktlösende Mechanismen etabliert.

Phase 4: Performing (Leistung)

In der vierten Phase, der Leistungsphase, arbeitet das Team effektiv und produktiv zusammen, um seine Ziele zu erreichen. Die Teammitglieder sind sich ihrer Rollen und Verantwortlichkeiten bewusst und arbeiten harmonisch zusammen. Das Team zeigt ein hohes Maß an Autonomie und Selbstorganisation, was zu einer verbesserten Leistung und Ergebnisorientierung führt. Das Vertrauen und die Unterstützung unter den Teammitgliedern sind in dieser Phase besonders stark.

Phase 5: Adjourning (Auflösung)

In der letzten Phase, der Auflösungsphase, wird die Aufmerksamkeit des Teams auf die Beendigung der Zusammenarbeit gelenkt, da das Projekt abgeschlossen ist oder das Team seine Ziele erreicht hat. Die Teammitglieder reflektieren über ihre Erfahrungen und Leistungen und bereiten sich auf ihre zukünftigen Aufgaben vor. Diese Phase kann mit gemischten Gefühlen der Erfüllung und des Abschieds verbunden sein, da die Mitglieder sich auf neue Herausforderungen vorbereiten.

Optimierung des Teamaufbaus

Um den Teamaufbau zu optimieren, ist es wichtig, dass Teamleiter und Führungskräfte die Dynamik jeder Phase verstehen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Teamentwicklung zu fördern. Dazu gehören:

  • Klare Kommunikation: Die Bereitstellung klarer Ziele, Rollen und Erwartungen während der Formierungsphase, um Missverständnisse zu vermeiden.
  • Konfliktlösung: Die Unterstützung des Teams bei der Bewältigung von Konflikten und der Förderung eines konstruktiven Austauschs während der Auseinandersetzungsphase.
  • Förderung von Zusammenarbeit: Die Förderung einer Kultur der Zusammenarbeit und des Teamgeistes, um die Entwicklung von Normen und Werten während der Normierungsphase zu unterstützen.
  • Förderung von Autonomie: Die Ermöglichung eines hohen Maßes an Autonomie und Verantwortung, um die Leistung des Teams während der Leistungsphase zu fördern.
  • Würdigung der Leistung: Die Anerkennung und Wertschätzung der Leistungen des Teams während der Auflösungsphase, um ein Gefühl der Erfüllung und des Zusammenhalts zu fördern.

Durch ein besseres Verständnis der Phasen des Teamaufbaus nach Tuckman und die Implementierung entsprechender Maßnahmen können Organisationen die Zusammenarbeit und Leistungsfähigkeit ihrer Teams maximieren und ein unterstützendes und produktives Arbeitsumfeld fördern.

WEITERE ARTIKEL

blogteaser digital network
Digitale Lösungen müssen anschlussfähig sein
blog journey
Customer Journey – der Trip der Kunden zur Organisation.
blog branding
Von der Idee zur Branding Strategie
blog social media
Mit social media erfolgreich kommunizieren
blog leistung
Das Leistungsparadoxon
blogteaser kommunikation
Führung zwischen bi – und multilateraler Kommunikation
Design ipd
Gutes Design – schlechtes Design
Bog Change
Veränderungen sind neurologische Schwerstarbeit
Blog Kruse
8 Regeln für totalen Stillstand
blog klopp
Jürgen Klopp über Leadership
Blog Angst
Angst – der Kostentreiber inkognito
Teamboot
Einfach ein gutes Team.
blog Teamaufbau
Ein Team muss wachsen und entsteht nicht über Nacht.
blog crm
Die Bedeutung von Customer Relationship Management für die Attraktivität
blog stakeholder
Stakeholder richtig managen und für die Organisation gewinnen.
Meeting Konflikte
Konflikte sind Aktiva des Handelns
meetings
Meetings neu gedacht: Effektive Strategien für eine zeitgemäße Meetingorganisation

Bereit für Entwicklung?

Der Weg zur High Performance Organisation ist einfacher als viele denken. Der erste Schritt ist der wichtigste.
Termin vereinbaren
blogteaser digital network
1 2 3 18
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram
Datenschutz
Space between, Inhaber: Jürgen Schmitt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Space between, Inhaber: Jürgen Schmitt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: